Sie sind hier: Angebote / Pflegeheime / DRK Seniorenzentrum "Herbstsonne" Freital / Aktuelles im DRK Seniorenzentrum "Herbstsonne" Freital
Jetzt Mitglied werden

Kontakt

Georg Funke Ergotherapeut

Somsdorfer Str. 1a
01705 Freital
Telefon 0351 655601991
Telefax 0351 655601515

ergo[at]drk-herbstsonne[dot]de

Böhmische Blasmusik

Am 02.August erfreuten uns wieder das Blasorchester aus Decin. Mit Böhmischer Blasmusik wurde wieder kräftig geschunkelt und ein Zauber vergangener Tage hervorgerufen. Im Anschluss gab es Bratwurst vom Grill.

11. Sommerfest

Unter dem Thema: "Zeit Füreinander" stand unser diesjähriges Sommerfest. Viele Angehörige nahmen sich Zeit und erlebte mit unseren Bewohnern und Mitarbeitern einen schönen musikalischen Nachmittag. Unterstützung erhielten wir von Vereinen und Einzelpersonen für die Betreuung von Kindern und Angebote für Erwachsene. Wir danken allen Beteiligten für ihr Engagement.

Das positive Feedback der Bewohner und Angehörigen hat uns erfreut.

Termine 2017

Folgende feste Termine unserer Veranstaltungen möchten wir für das Jahr 2017 ankündigen.

 

01.09. Busausflug auch für Rollstuhlfahrer

17./18.10. Herbstfest

23.11. Gedenkstunde für Verstorbene

24.12. 10:00 Uhr Krippenspiel mit Andacht, am Nachmittag Bescherung

31.12. Silvesterfeier

Unterstützung in der Prävention durch AOK Plus

Die AOK Plus unterstütz seit April 2017 unsere Einrichtung in der Präventionsarbeit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Derzeit haben wir zwei Projekte mit Kooperationspartnern beginnen können.

Das erste Projekt ist die Wassergymnastik für Senioren im Schwimmbad Hainsberg mit 5-6 Bewohnern unseres Hauses unter Leitung von Frau Fischer (Physiotherapeutin).

MEDITA aus Dresden leitet das Seniorenyoga in den Räumen unserer Physiotherapie. Auch hier sind bis zu 6 Bewohner in Yogaübungen (meist im Sitzen) eingebunden.

Die finanzielle Unterstützung erfolgt aus dem Präventionsfond der AOK Plus.

Pflegestärkungsgesetz II - 2017

Ab dem 01.01.2017 treten wesentliche Änderungen mit dem Pflegestärkungsgesetz II für den vollstationären Pflegebereich in Kraft.

Aus 3 Pflegestufen werden 5 Pflegegrade. Ein neues Begutachtungssystem wird durch den MDK eingeführt und berücksichtigt zukünftig stärker psychische Beeinträchtigungen im Leben von pflegebedürftigen Menschen.

Die Finanzierung im vollstationären Bereich erfolgt über ein neues Vergütungssystem.

Bewohner der Pflegegrade 2- 5 zahlen ein monatlich einheitliches Entgelt. Unterschiede gibt es nur im Bezug auf die Unterbringung im Einzel- bzw. Doppelzimmer.

Die neuen Vorvertraglichen Informationen und die Preisliste ab 2017 stehen im Download-Bereich zur Verfügung.

10 Jahre "Herbstsonne" - Die Feier

10 Jahre "Herbstsonne" Freital - mit Stolz blicken wir als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diese Jahre zurück. Wir danken unseren Gästen, Bewohnern und Angehörigen für Ihre große Anteilnahme an unserem Jubiläum. Der ausgesprochenen Dank ist uns Ermutigung weiterhin mit hohem Engagement die Pflege, Betreuung und Versorgung von pflegebedürftigen Menschen zu leisten.

Bewegungs- und Koordinationstraining für Senioren

Training auf Kybun-Matten

Kybun Matten wurden in der Schweiz entwickelt und fördern einen gesamtheitlichen Muskelaufbau, sowie die Koordination. Stellen Sie Sich vor, Sie laufen auf einer Moosschicht. Ähnliche Erfahrungen erleben Sie bei diesem Training. Durch die Nachgiebigkeit des Untergrundes werden die Gelenke nicht so stark belastet und Senioren erleben dadurch ein schmerzarme bis schmerzfreie Bewegung.

Dank der Sponsoren, Unterstützer und der Tombolaerlöse der letzten Jahre, konnten wir nun endlich dieses Bewegungstraining in unserem Haus umsetzen. Trainiert wird in Gruppen bis 10 Personen zweimal wöchentlich.

Dies ist ein weiteres Angebot zur bessere Mobilität und Beweglichkeit. Unser Kraft- und Balancetraining führen wir schon seit fünf Jahren durch. Hier kann jedoch nur ein kleiner Bewohnerkreis daran teilnehmer. In dem neuen Training mit den Kybun-Matten können wir dank eines speziellen Armstützrollators teilweise Bewohner, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, in das Training einbeziehen.

Wir danken Herrn Müller vom Kyboot-Shop Zwickau für das Training unserer Mitarbeiter/Innen.