Sie sind hier: Angebote / Ambulante Pflege / Sozialstation Großröhrsdorf
Jetzt Mitglied werden

Ansprechpartner Großröhrsdorf

Frau Susann Glausch
DRK Kreisverband Freital e.V.
Sozialstation Großröhrsdorf
Pulsnitzer Straße 4
01900 Großröhrsdorf
Tel.: 03 59 52/ 3 21 61
Fax:  03 59 52/ 2 89 42
Email: glausch[at]drk-freital-pflege[dot]de

 

Ansprechpartner Kamenz/Schwepnitz

Frau Steinbrück
Kreisverband Freital e.V.
Betreutes Wohnen Kamenz
Ulmenweg 6
01917 Kamenz
Tel.: 03 57 8/ 30 91 500

Fax.:03 57 8/ 30 91 501
Email: steinbrueck[at]drk-freital-pflege[dot]de

 

Frau Steinbrück
Kreisverband Freital e.V.
Sozialstation Kamenz
Ulmenweg 6
01917 Kamenz
Tel.: 03 57 8/ 30 91 510

Fax.:03 57 8/ 30 91 502
Email steinbrueck[at]drk-freital-pflege[dot]de

  

 

 


 

 

 

Frau Steinbrueck
Kreisverband Freital e.V.
Sozialstation Schwepnitz
Schulstraße 2
01936 Schwepnitz
Tel.: 03 57 97/ 70 94 29
Email steinbrueck[at]drk-freital-pflege[dot]de

 

 

 

 

Sozialstation Großröhrsdorf

"Sani divittibus divitiores"  ( Die Gesunden sind reicher als die Reichen )

Den Wunsch vieler älterer Menschen entspricht es, auch im Falle von Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit, so lange wie möglich zu Hause zu bleiben.

Es ist unser Ziel Gesundheit und die Selbstständigkeit unserer Patienten in ihrer häuslichen Umgebung zu schützen, zu bewahren und wieder herzustellen.

Wir arbeiten individuell und professionell und berücksichtigen dabei die neusten medizinischen und pflegerischen Erkenntnisse.

Unsere Leistungen

  • Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (SGBXI)

  • Häusliche Krankenpflege (SGBV)

  • Hauswirtschaftshilfe

  • Verhinderungspflege

  • Einzel- und Gruppenbetreuung Demenzkranker

  • Hausnotruf

  • Essen auf Rädern

  • Seniorenbegegnungsstätten

  • Seniorenbetreuung

  • Betreutes Wohnen

  • Privatleistungen

Unsere Einsatzgebiete

  • Großröhrsdorf

  • Kamenz

  • Schwepnitz

Wir sind immer für Sie da

Unser Motto: "Jeder Wunsch ist realisierbar!"

Einzel- und Gruppenbetreuung für Demenzerkrankte

Aufgrund ihrer besonderen und vielschichtigen Einschränkungen benötigen Demenzerkrankte eine spezielle Betreuung. Das bedeutet, dass für jeden Demenzerkrankten ein individuelles Betreuungskonzept erstellt wird, weil jeder Demenzerkrankte in seiner individuellen Art und Weise auf die verloren gegangenen Fähigkeiten reagiert.

Unsere Ziele in der Dementenbetreuung:

  • Größtmöglicher Erhalt der Eigenständigkeit
  • Erhalt der Handlungsfähigkeit
  • Akzeptanz und Wertschätzung der Persönlichkeit des Demenzerkrankten
  • Vermittlung von Sicherheit
  • Lebensqualität und Wohlbefinden
  • Beschäftigungsangebote und Alltagsaktivitäten ohne Überforderung
  • Entlastung der Angehörigen

zum Seitenanfang